Banner

Weitere Bücher für Erwachsene – Danu Talis

Die deutschsprachige Fansite zu der Buchserie Die Geheimnisse des Nicholas Flamel und weiteren Büchern von Michael Scott.

News Autor Bücher Filme Extras Über uns Links Forum

DAS IST DANU TALIS

» Sie blickten hinunter auf ein Inselparadies.
Tief unter ihnen erstreckte sich, soweit das Auge reichte, eine goldene Stadt. Von ihrer Warte aus wirkte sie wie ein Labyrinth, durch das sich glitzernde blaue Kanäle zogen. Auch rings um die Stadt herum war Wasser. […] „Hier seht ihr die legendäre Sonnenpyramide“, erklärte Marethyu. […] Er wies mit seiner Hakenhand nach unten.

„Willkommen auf der Insel Danu Talis.“ «

aus: Michael Scott, Der unheimliche Geisterrufer, S. 420.


Weitere Bücher für Erwachsene

(Anmerkungen zum Bereich „Bücher“)

Hier sind alle weiteren Bücher für Erwachsene von Michael Scott aufgelistet, die nicht zum Bereich Horror gehören und nicht Teil einer Serie sind.

A Celtic Odyssey: The Voyage of Maildun

Das Buch erschien 1985 bei Sphere Books.

Cover von A Celtic Odyssey
© Sphere Books
(Buch auf Dillonscott)

„Eine keltische Odyssee: Die Fahrt des Maildun“

Amazon

Lasst mich von einer Zeit der Götter erzählen!

Ich spreche von einer Zeit der Geheimnisse und der widerstreitenden Kräfte, einer Zeit der Ehrfurcht, einer Zeit der Magie; ich spreche von einer verflossenen, verlorenen Zeit. Lasst mich dann von dem Mann erzählen, der von einer Klosterinsassin des Glaubens des Weißen Christus geboren wurde, der ein unbedeutender Landadeliger ihre Jungfräulichkeit nahm und dazu ihre Vernunft.

Lasst mich von dem Mann erzählen, der seinen Hass wie ein neugeschliffenes Schwert mit sich umhertrug, immer bereit, zuzustechen. Lasst mich vom Rachezug sprechen, der ihn hinter die Welt der Menschen führte, in die verzauberten Reiche des Feenvolkes.

Lasst mich von Maildun sprechen!

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Navigator: The Voyage of Saint Brendan

Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit der Autorin Gloria Gaghan und erschien 1988 bei Methuen Mandarin.

Cover von Navigator
© Methuen Mandarin
(Buch auf Dillonscott)

„Der Seefahrer: Die Fahrt des heiligen Brendan“

Amazon

Brendan von Erin ist von seiner Mission erfüllt – die Suche nach den Inseln der Versprechung: Besessen von Geschichten über ein Paradies auf einer geheimnisvollen, schwimmenden Insel, versammelt er eine vierzehnköpfige Mannschaft – alles Mönche wie er selbst –, die zusammen ein Schiff bauen, das sie auf ihre fantastischen Reisen mitnehmen wird.

Ihnen steht eine Reise von mythischen Ausmaßen bevor, zu Inseln, denen große Gefahren und verderbliche Verlockungen innewohnen, zu den Geburtsstätten von Dämonen und Nymphen, von sagenhaften und furchterregenden Tieren. Doch Brendan folgt – wie Jason oder Odysseus – beharrlich seiner Bestimmung und wird nicht davon ablassen, das Paradies zu finden.

Die Erzählung über Brendan, den Seefahrer, und seine geistige und fantastische Reise ist einer der umfassendsten Mythen des Westens und spornte Kolumbus dazu an, den Seeweg nach Indien zu finden.

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


The River Gods: Irish River Legends

Das Buch erschien 1991 bei Real Ireland Design.

Cover von The River Gods
© Real Ireland Design
(Buch auf Dillonscott)

„Die Flussgötter: Irische Flusslegenden“

Amazon

Sie sind die Flussgötter Irlands.

Schon über 200 Jahre lang verschönern die prachtvollen, von Edward Smyth entworfenen Steinköpfe die Brücken und Hauptgebäude entlang des Flusses Liffey.

Nun hat Michael Scott die Geschichten dieser Flüsse niedergeschrieben, in zwölf großartigen Erzählungen über die Götter, Menschen und Wesen, die die Flüsse und Flussufer bewohnten. Der ganze Ablauf der irischen Geschichte ist hier verarbeitet, vom ersten Eindringen Erins bis zur Erschaffung des mächtigen Shannon, über die Ankunft des heiligen Patrick, die Geschehnisse um die Belagerung von Derry und abschließend die Geschichte der irischen Hauptstadt im Laufe der Jahrhunderte.

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Irish Myths & Legends

Das Buch erschien 1992 bei Little, Brown.

Cover von Irish Myths & Legends
© Little, Brown/Warner
(Buch auf Dillonscott)

„Irische Mythen und Legenden“

Amazon

Diese Erzählungen und Fabeln decken das gesamte Spektrum der irischen Mythen und Legenden ab, von den Cuchulain-Legenden zu Geschichten über Todesfeen, Leprechauns und Zauberer.

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Lottery

Das Buch erschien 1993 bei O’Brien Press. Es wird heute zu den Anna-Dillon-Büchern gezählt.

Cover von Lottery
© O’Brien Press
(Buch auf Dillonscott)

„Lotterie“

Amazon

Die Lotterie ist der allerhöchste Traum: sofortiger, unvorstellbarer Reichtum – und jemand muss der Sieger sein.

12 … 16 … 23 … 3 … 27 … 34 – Christine Quinn tippt jede Woche dieselben Zahlen. Besondere Zahlen, von denen jede eine Geschichte hat, die einen Wendepunkt in ihrem Leben darstellt. Heute Nacht beläuft sich der Lotteriegewinn auf magische zwei Millionen Pfund und Christine ist die alleinige Gewinnerin! Eine zweifache Millionärin.

Nun in die Welt der Superreichen katapultiert, kann Christine all das haben, wovon sie schon immer geträumt hat. Es ist eine Chance, ein neues Leben in einem wunderschönen Zuhause zu starten, mit exotischen Urlauben und extravaganten Kleidern. Und als Mark in ihr Leben kommt, kann sie auf die Beziehung hoffen, die sie nie hatte. Die Welt liegt ihr zu Füßen.

Dann taucht aus den dunklen Schatten ihrer albtraumhaften Vergangenheit ihr Ex-Mann auf, der einen Anteil ihres Vermögens fordert und droht, ihr zerbrechliches, neugefundenes Glück zu zerstören. Doch Christine Quinn ist eine Kämpferin und diesmal wird sie nicht so leicht aufgeben.

Eine fesselnde Saga über das Umfeld der Reichen, voller Dramatik und Romantik.

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Irish Ghosts & Hauntings

Das Buch erschien 1994 bei Little, Brown.

Cover von Irish Ghosts & Hauntings
© Little, Brown
(Buch auf Dillonscott)

„Irische Gespenster und Spukerscheinungen“

Amazon

Warum regt Irlands Geschichte die Vorstellungskraft so sehr an? Mehr als eine Antwort gibt Michael Scotts neue Zusammenstellung von 29 Geschichten, die die Jahrhunderte mit der Leichtigkeit eines … Gespenstes überspannen.

Zu Beginn von Irlands Christianisierung bekämpfen Mönche ein teuflisches Monster, das einen Fluss vernichtet hat. Alle Gewässer   Flüsse und Seen   bergen in dieser Sammlung Gefahren, denen Männer und Frauen besser aus dem Weg gehen sollten. Die heidnischen Geister der legendären Tuatha De Danann, der Völker Erins, nehmen die Gestalten von Meerjungfrauen und Rittern auf Streitrossen an. Unter den Wellen, in den Mooren und am trockenen Land verstecken sich übernatürliche Kräfte … und sie warten.

Jeder, der Abenteuer sucht oder auch nur neugierig ist, stellt ein potentielles Opfer dar. Eine schwangere Frau wird von einem Menhir angezogen, mit schrecklichen Ergebnissen. Ein Priester, der aus Rache einen bösen Geist austreiben soll, wird heftig in seinem Glauben geprüft. Ein Holländer versucht, ein Haus zwischen zwei von einer Geisterarmee bewohnten Erdhügel zu bauen, und muss für diesen Versuch mit seinem Leben bezahlen.

Mit seinem üblichen Erfindungsreichtum stellt Michael Scott in jeder Geschichte das Alte und das Neue, das Vergangene und das Moderne gegenüber und beweist, dass sich in alltäglichen Situationen die Flüche aus Irlands mythischer Vergangenheit verbergen, einem Schreckgespenst gleich, bedrohlich und zerstörerisch.

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Ireland – A Graphic History

Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit der Autorin Morgan Llywelyn und dem Zeichner Eoin Coveney und erschien 1995 bei Gill & MacMillan. Es enthält ein Vorwort des Senators Edward Kennedy.

Cover von Ireland – a Graphic History
© Gill & MacMillan
(Buch auf Dillonscott)

„Eine grafische Geschichte Irlands“

Amazon

800 Jahre lang kannte Irland keinen Frieden. Unzählige Leben wurden von den Flammen des Hasses, der Verbitterung, der Grausamkeit und des Krieges verzehrt, im scheinbar undurchdringlichen Todeskreis gewaltsamer Auseinandersetzungen.

An der Schwelle zum 20. Jahrhundert taucht der erste Hoffnungsschimmer inmitten all dieser dunklen Wolken aus Bitterkeit und Hass auf. Alle Auseinandersetzungen müssen zur Ruhe kommen, denn die Geschichte lehrt uns dies. Der hier erzählte Konflikt wird enden, weil wir es so wollen und bereit sind, die Hintergründe kennenzulernen – wie er zustande kam, wie er fortgeführt wurde und wie er beendet werden kann.

Zum allerersten Mal wird Ihnen die Geschichte Irlands in einer sowohl leicht zugänglichen als auch sehr erhellenden Form nähergebracht: in grafischer Form aus der Sicht des gewöhnlichen Volkes; eines Volkes, das unglücklicherweise ständig durch die selbstsüchtigen Interessen der Mächtigen gespalten wird; eines Volkes, das einer neuen Morgendämmerung entgegensieht.

Mythen befeuern Konflikte – Wissen erstickt sie.

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


The Merchant Prince

Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit Armin Shimerman und erschien 2000 bei Simon & Schuster. Die Hauptfigur John Dee greift Michael Scott später in der Flamel-Serie wieder auf; die Widmung For Courtney and Piers findet sich ebenfalls dort wieder. Es ist der Auftakt zur Merchant-Prince-Trilogie; die Folgebände sind Outrageous Fortune (2002) und Capital Offence (2003), an denen Michael Scott nicht mehr beteiligt war (Band 2 entstand in Zusammenarbeit mit Chelsea Quinn Yarbro).

Cover von The Merchant Prince
© Simon & Schuster
(Buch auf Dillonscott)

„Der Handelsprinz“

Amazon

Obschon von kleiner Statur, war der nur fünf Fuß große John Dee eine überragende Persönlichkeit im Europa der Renaissance: Alchemist, Nekromant, Wissenschaftler, Philosoph, Berater des Königshauses, Feind des brutalen Klans der Medici – und Vertrauter von Dyckson, einem Außerirdischen von der Rasse der Roc.

Die Roc, uralt und weise, kamen auf die Erde, um die Evolution der Menschheit zu beobachten, ohne einzugreifen. Doch während seiner Studien wurde Dyckson der Freund Dees. Als die Medici Dee in Venedig verhaften, entschließt sich Dyckson, seinen Freund aus dem Gefängnis zu befreien und ihn in einen Scheintod zu versetzen – bis ins Jahr 2099. Der „Philosoph von Albion“ wacht in einer verwirrenden Zukunft auf, in der die Menschheit kurz davor steht, die ultimative Waffe zu entwickeln – eine Waffe, die die Zerstörung der menschlichen Rasse bedeuten wird!

Nur ein Genie aus der Vergangenheit kann das Armageddon noch verhindern – aber wird selbst der große John Dee in der Lage sein, die Menschheit vor sich selbst zu retten?

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Etruscans

Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit Morgan Llywelyn und erschien 2000 bei Tor Books. Es ist der erste Teil der geplanten Serie Beloved of the Gods („Liebling der Götter“), die nach Ausstieg von Llywelyn nicht mehr zustande kam. Michael Scott äußerte Interesse an einer Fortsetzung unter seiner alleinigen Autorenschaft.

Cover von Etruscans
© Tor Books
(Buch auf Dillonscott)

„Die Etrusker“

Amazon

In der Anfangszeit des römischen Imperiums ist die edle Kultur der Etrusker in Italien im Schwinden begriffen; Vesi, eine junge etruskische Adlige, wird von einem aufrührerischen, übernatürlichen Wesen vergewaltigt. In der Folge aus Etrurien verstoßen, bringt Vesi Horatrim zur Welt, ein Kind, das ein unerklärliches Wissen besitzt und in nur sechs Jahren zum Mann wird. Doch nach einem brutalen Angriff der Römer ist Vesi unresponsive und Horatrim heimatlos und verletzlich. So macht sich Horatrim auf den Weg nach Rom, wo seine ungewöhnlichen Fähigkeiten dem mächtigen Geschäftsmann Propertius auffallen, der ihn in der Folge als Sohn aufnimmt und seinen Namen in Horatius ändert.

Und währenddessen ist der Dämon, der ihn zeugte, angestrengt auf der Suche nach ihm, um ihn zu töten, denn nur durch Horatius könnte er gefunden und am Ende zerstört werden.

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


The Quiz Master

Das Buch erschien 2004 bei New Island Books. 2006 erschien im deutschen Verlag Cornelsen eine Schulausgabe mit Vokabelliste. Sie ist Teil der Reihe Open Doors, die Originaltexte irischer Autoren für Englischlernende umfasst.

Cover von The Quiz Master
© Cornelsen
(Buch auf Dillonscott)

„Der Quizmeister“

Amazon

Spider ist ein lebenslustiger Pub-Quiz-Experte. Als seine Freundin schwanger wird, will er sie heiraten – gegen den Willen ihres Vaters und Bruders. Um eine Million Euro und damit die Hand von Gillian zu gewinnen, wird Spider Kandidat in einer Fernseh-Quiz-Show. Sein Gegner ist „Quiz-Master“ Harry Evans – bekannt als das Supergehirn.

(Inhaltsangabe des Verlags)

Buch im Verlagskatalog