Banner

Horror für Erwachsene – Danu Talis

Die deutschsprachige Fansite zu der Buchserie Die Geheimnisse des Nicholas Flamel und weiteren Büchern von Michael Scott.

News Autor Bücher Filme Extras Über uns Links Forum

DAS IST DANU TALIS

» Sie blickten hinunter auf ein Inselparadies.
Tief unter ihnen erstreckte sich, soweit das Auge reichte, eine goldene Stadt. Von ihrer Warte aus wirkte sie wie ein Labyrinth, durch das sich glitzernde blaue Kanäle zogen. Auch rings um die Stadt herum war Wasser. […] „Hier seht ihr die legendäre Sonnenpyramide“, erklärte Marethyu. […] Er wies mit seiner Hakenhand nach unten.

„Willkommen auf der Insel Danu Talis.“ «

aus: Michael Scott, Der unheimliche Geisterrufer, S. 420.


Horror für Erwachsene

(Anmerkungen zum Bereich „Bücher“)

Hier sind alle Bücher aus dem Bereich Horror für Erwachsene von Michael Scott aufgelistet, die nicht Teil von Serien sind.

Banshee

Das Buch erschien 1990 bei Mandarin.

Cover von Banshee
© Mandarin/Random House
(Buch auf Dillonscott)

„Die Todesfee“

Amazon

Der amerikanische Historiker Dr. Michael Cullen macht mit seiner Frau Karla und seinen zwei Kindern Urlaub in Irland. Sie mieten das große und abgelegene Blacklands-Haus, bekannt für seine Ruhe und seinen Komfort, damit Cullen seine Forschungen über irische Folklore vollenden kann.

Aufgewühlt von wiederkehrenden Träumen, in denen eine seltsame, weißgekleidete Frau ihr Haar kämmt und dabei Schreie ausstößt, erleidet Cullen einen Ohnmachtsanfall, als er ihr im hellen Tageslicht tatsächlich zu begegnen scheint. Doch es bleibt nur ein uralter, aus einem Knochen geschnitzter Kamm zurück, und so führt er das Erlebnis auf eine Ausgeburt seiner strapazierten Einbildungskraft zurück.

Maeve Quill, Cullens Forschungsassistent, der Experte in Sachen Mythen und Sprache der Kelten, vermutet zu spät, dass der Forscher und seine Familie von einem übernatürlichen Wesen heimgesucht werden, dessen grauenvoller Schrei den Tod bringt. Als Karla in einer heißen Sommernacht offenbar steifgefroren ist, ist sie bloß das erste Opfer in der nun folgenden Schreckensspirale aus Tod und Verderben.

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Image

Das Buch erschien 1991 bei Little, Brown und wurde 1992 durch Reflection fortgesetzt. 2015 erhielt es mit Blutbann eine Neufassung, die auch auf Deutsch übersetzt wurde.

Cover von Image
© Little, Brown
(Buch auf Dillonscott)

„Spiegelbild“

Amazon

Die gruselige, erotische Geschichte des Bösen, alt wie die Zeit und schön wie die Ewigkeit …

Der Spiegel war von gewaltiger Größe, trüb und sehr alt. Für den Antiquitätenhändler Jonathan Frazer war er der Fund seines Lebens. Oder seines Todes …

Als in Jonathans Werkstatt unerklärliche Unfälle passieren und ein abscheulich verunstalteter Fremder seine Familie bedroht, lässt ein Streifen Mondlicht undeutliche, verzerrte Bilder im Glas des Spiegels erscheinen, die nicht die gegenwärtige Zeit und den gegenwärtigen Ort wiederspiegeln, sondern eine tödliche Folge von Ereignissen vergangener Jahrhunderte sowie die aufreizendste Frau, die Jonathan je gesehen hat und die ihn an sich zieht …

Jonathan verfällt dem Spiegel noch weiter und ist bereit, alles zu tun, um seine sinnlichen, verlockenden Bilder zu verstärken. Sogar, indem er ihn mit Blut füttert …

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Reflection

Das Buch erschien 1992 bei Little, Brown und ist eine Fortsetzung von Image.

Cover von Reflection
© Little, Brown
(Buch auf Dillonscott)

„Spiegelung“

Amazon

Was gewesen ist, würde wieder passieren. Vergangenes würde in der Zukunft wiederkehren. Die Vergangenheit war ein Spiegel, die Zukunft eine Spiegelung – bald würde sie wieder vollständig sein. Dann würde die Abrechnung erfolgen.

In diesem rekordverdächtig harten Winter sterben die Leute an etwas unendlich wilderem als an Kälte. Sie werden brutal ermordet; mit zerfetzten Kehlen und blutüberströmt. Gerede über Satanismus und schwarze Magie macht die Runde.

Alles erinnert erschreckenderweise an die Gräuel vor zwei Jahren, an den satanischen Skandal, durch den Emmanuelle Frazer an den Rollstuhl gefesselt und verbittert wurde – und in den Besitz eines Spiegels kam, der jahrhundertelang Tod, Verderben und erotische Opfer anregte.

Jetzt entdeckt Emmanuelle selbst das Geheimnis des Spiegels. Das darin gefangene Bild begehrt, wiederzuerwachen – gefüttert und aufgepäppelt zu werden. Mit Blut …

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Imp

Das Buch erschien 1993 bei Little, Brown.

Cover von Imp
© Little, Brown
(Buch auf Dillonscott)

„Imp“

Amazon

Der perfekte Albtraum wird Realität, doch macht er sich kaum bemerkbar, sodass an der Oberfläche alles noch unverändert scheint … wie eine allem Anschein nach perfekte Frucht, die einen zappelnden Wurm verbirgt. Den perfekten Albtraum zu erschaffen und die Trennlinie zwischen dem, was wirklich ist, und dem, was wirklich sein könnte, zu verwischen, trägt die Handschrift eines Künstlers … und das Imp ist ein meisterhafter Künstler.

Zehn Jahre lang landete der Horror-Autor Robert Hunt weltweite Bestseller. Katherine Norton, die Verlegerin seines letzten Buches, spürt, dass das Werk etwas Unheilvolleres als bloße Fiktion enthält, und in ihren Albträumen hallen ihre Befürchtungen wider.

Aber sind ihre Ängste bloß Produkte harmloser Lektüre, oder werden sie ihr von grässlich sadistischen, okkulten Morden eingegeben? Eine brutale Mordserie, die die Stadt durchzieht, ähnelt auf entsetzliche Weise der im Manuskript beschriebenen … doch was kommt zuerst, die Vorstellung oder das Erlebnis?

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


The Hallows (Creed)

Das Buch erschien 1995 bei Signet Book. 2011 veröffentlichte Scott zusammen mit Colette Freedman unter dem Titel The Thirteen Hallows eine Neufassung des Buches, die auch auf Deutsch erschien.

Cover von The Hallows
© Signet/Penguin
(Buch auf Dillonscott)

„Die Heiligtümer“

Amazon

Es war ein verrosteter, zerbrochener Metallklumpen: beinahe so alt wie das Land selbst. Die Vorsehung hätte es begraben sollen, zusammen mit der Magie, die es enthielt. Dyrnwyd – das Schwert von Rhydderch –, eines der 13 Heiligtümer, der wertvollsten Reliquien des Alten Britannien.

51 Jahre lang haben die Wächter sichergestellt, dass die magischen Gegenstände niemals zusammengebracht werden. Doch nun sterben die Wächter. Schreckliche, qualvolle, verlängerte Tode.

Denn sogar in der ungläubigen modernen Zeit gibt es noch Rituale, die die Heiligtümer entfachen können; ihre uralten Kräfte wachrufen, um sie wieder lebendig zu machen. Dunkle Rituale, die das Blut menschlicher Opfer verlangen …

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Vampyres of Hollywood

Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit Adrienne Barbeau und erschien 2008 bei St. Martin’s Press. Die Widmung von Michael Scott, For Claudette, findet sich auch in der Flamel-Serie wieder. Die Fortsetzung, an der Michael Scott nicht mehr beteiligt war, erschien 2010 unter dem Titel Love Bites.

Cover von Vampyres of Hollywood
© St. Martin’s Press/Macmillan
(Buch auf Dillonscott)

„Hollywood-Vampyre“

Amazon

Hollywood, Kalifornien: Drei grausige Todesfälle in zwei Wochen und jedes Mal traf es einen bedeutenden Star – einen Oscargewinner, eine Ingénue und einen Actionhelden. Ein Serienmörder arbeitet sich durch Hollywoods Topliste und ängstigt die Berühmtheiten zu Tode.

Jeder Tatort ist eines klassischen Horrorfilms würdig und allen drei Opfern ist eine Verbindung zur mächtigen Scream-Queen Ovsanna Moore gemeinsam. Die fantastische und furchterregende Moore ist die legendäre Chefin eines Hollywood-Studios und zudem Autorin und Hauptdarstellerin ganzer 17 Horror-Blockbuster (sowie einiger direkt auf DVD veröffentlichter Filme).

Sie ist überdies eine 500 Jahre alte Vampyrin … aber letztlich geht es hier um Hollywood und niemand achtet dort auf das Alter.

Der Beverly-Hills-Polizeiinspektor Peter King ist mit der City of Angels leidlich vertraut, aber er wäre niemals auf die Idee gekommen, dass die berühmtesten Schauspieler der Stadt Teil eines ausgedehnten Vampyr-Netzwerkes sind. Oder dass ausgerechnet die verschlossene und verführerische Ovsanna Moore deren Gastgeberin ist.

Trotz unterschiedlicher Ausgangspunkte jenseits und diesseits der Hollywood Hills, haben Moore und King beide Interesse daran, den von den Illustrierten als „Kino-Schlächter“ bezeichneten Killer zu stoppen. Ovsanna muss sowohl ihr Vampyr-Erbe als auch ihren Produktionsplan retten, während King lediglich sein Beverly-Hills-Revier frei von Blut halten möchte. Doch sobald die Horror-Queen und der gutaussehende Polizist eine unheilige Allianz bilden, sprühen die Funken und die Kreaturen der Nacht ziehen aus.

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)


Blutbann

Das Buch ist eine Neufassung des Romans Image von 1991 und entstand in Zusammenarbeit mit Melanie Ruth Rose. Es erschien am 14. September 2015 in der deutschen Übersetzung von Hans Link als E-Book bei Blanvalet; im Original wird es voraussichtlich erst im August 2016 veröffentlicht werden. Es ist nach Die 13 Heiligtümer Scotts zweites Buch bei Penhaligon/Blanvalet.

Cover von Blutbann
© Blanvalet

Originaltitel: Mirror Image

Amazon

Der Spiegel ist groß und sehr alt. Er ist der wertvollste Fund, den der Antiquitätenhändler Jonathan Frazer in seinem ganzen Leben gemacht hat. Und er kann seinen Tod bedeuten …

Im Schein des Mondes formen sich merkwürdige Bilder im Spiegelglas. Sie zeigen nicht das Hier und Jetzt, sondern gewaltsame Ereignisse, die sich vor Hunderten von Jahren zugetragen haben – und immer wieder das Antlitz der verführerischsten Frau, die Jonathan je gesehen hat. Um ihr quälend schönes Abbild weiter sehen zu dürfen, wird er alles tun. Er wird den Spiegel sogar mit Blut füttern …

(Inhaltsangabe des Verlags)